zur Startseite

Dr. Ursula Hofer

Ausbildung

1998
Abschluß des Studiums der Veterinärmedizin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Sponsion zur Magistra medicinae veterinariae

2002
Abschluß des Doktoratstudiums der Veterinärmedizin nach Approbation einer Dissertation mit dem Titel „Klinisch-kardiologische Untersuchungen zur Nephropathie der Katze“ und Rigorosum mit Auszeichnung an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Promotion zur Doktorin medicinae veterinariae

Berufserfahrung

Meine ersten kardiologischen Erfahrungen machte ich in den Anfängen der österreichischen Veterinärkardiologie mit gleichermaßen kompetenten wie sympathischen Kollegen auf der Herzstation der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Erst wenige Jahre zuvor aus der Wiege gehoben, entwickelte sich die Kleintierkardiologie in Österreich rasant und erreichte bald internationales Niveau. Eine Herausforderung für sich in dieser ersten Zeit war die Etablierung des Herzultraschalls als hervorragende Möglichkeit, die Diagnostik der Herzerkrankungen zu bereichern. Gerne erinnere ich mich an meine bunte Universitätszeit, in der ich neben meiner kardiologischen Fachausbildung, der Betreuung unzähliger Herzpatienten und der wissenschaftlichen Arbeit, vor allem leidenschaftlich gerne zukünftige Kollegen unterrichtet habe. Dankenswerter Weise konnte ich während meiner universitären Assistenzzeit Erfahrung im In- und Ausland sammeln, an Kongressen sowie Seminaren in Österreich, Deutschland und den USA teilnehmen und letztlich selbst als Vortragende tätig sein.

Die Geburt meiner bezaubernden Töchter Lilly und Lena hat nicht nur mein Leben, sondern auch meine universitäre Laufbahn komplett auf den Kopf gestellt und eine berufliche Neuorientierung gleichermaßen nötig wie möglich gemacht. Als fachlich interessante Herausforderung, welche ich mit meiner neuen Karriere als passionierte Mama gut vereinbaren kann, habe ich die individuelle Betreuung „meiner“ kleinen Herzpatienten in der Tierklinik Wiener Neustadt und den Aufbau einer kardiologischen Überweisungsstation in der Region begeistert übernommen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Ein schlagendes Herz in Echtzeit auf dem Monitor zu sehen, berührt und fasziniert mich heute noch genauso wie am Anfang meiner kardiologischen Karriere. Kein Herz gleicht dem anderen vollkommen, jedes ist so individuell wie der vierbeinige Patient selbst. Sagen wir es so: Die Kleintierkardiologie und meine kleinen Patienten sind mir im wahrsten Sinne des Wortes „ans Herz gewachsen“!

zurück zum Team